ISLAND März 2020 „Wintermärchen im Norden“

Diese Fotoreise mit dem Thema Landschaftsfotografie führt euch im Winter nach Island. Die Tage werden wieder länger und die Sonne scheint schon wieder in etwa 10 Stunden. Trotzdem herrschen noch winterliche Bedingungen. Nicht sehr viele Touristen bereisen zu dieser Jahreszeit den Norden. Doch gibt es einiges zu erleben. Markante Berge wie der Kirkjufell oder schroffe Küsten beim Troll von Hvitserkur sind nur zwei der Highlights. Es erwarten uns beeindruckende Wasserfälle, von denen der Norden so einige zu bieten hat, wie etwa der Godafoss. Ein großes Erlebnis ist sicherlich auch eine organisierte Superjeep-Tour in das Hochland. So gelangen wir an den sehr fotogenen Aldeyafoss. Wenn es Nacht wird machen wir uns dann auf die Jagd nach der tanzenden Aurora, sofern die Bedingungen passen.

Kursleitung: Sven Herdt
Ort: Island
Datum: 04.03 – 11.03.2020
Technik: Landschaftsfotografie
Preis: DZ bei Eigenanreise € 2891
DZ inkl. Flug ab € 3182
EZ bei Eigenanreise € 3358
EZ inkl. Flug ab € 3649
Alle Preise sind inkl. MwSt + Sicherungschein
€ 150 Nachlass für die ersten 4 Teilnehmer
Teilnehmer: mind. 5 und max. 7 Personen

Workshopprogramm

1. Tag
Individuelle Anreise zum Flughafen München, Düsseldorf, Frankfurt, Hannover bzw. Hamburg (Abflug ab weiteren deutschen, österreichischen und Schweizer Flughäfen auf Anfrage) nach Island. Sie landen am Nachmittag in Reykjavik. Es erfolgt der Transfer zum Hotel. Wir treffen uns zum gemeinsamen Abendessen und Kennenlernen um 20:00 Uhr im Bistro Geysir in Reykjavik (geysirbistro.is – Transfer zum/ab Restaurant in Eigenregie)
Übernachtung in Reykjavik

2./3. Tag
Wir brechen früh auf und fahren in Richtung Norden. Die Halbinsel Snæfellsnes hat einiges zu bieten. So besuchen wir Búðir, eine pechschwarze Kirche und wunderbare Küstenlandschaften. Über allen thront der Snæfellsjökull, ein beeindruckender Vulkan. Abends wollen wir das Vulkangebilde Londrangur besuchen und mehr… Wir genießen die Küstenlandschaft bei Anarstapi. Ein Highlight stellt auch der Berg Kirkjufell dar. Wenn die Bedingungen es zulassen wollen wir auch hier Polarlichter fotografieren.
Übernachtung in Grundarfjördur


4. Tag
Nach einem Sonnenaufgang in Snaefellsnes haben wir je nach Wetterlage noch etwas Zeit in dieser Gegend. Danach geht es weiter in Richtung Norden. Ein versteinerter Troll namens Hvitserkur wartet auf uns. Dieser beeindruckende Felsen ragt aus dem Meer und bildet ein besonderes Fotomotiv. Ebenfalls gibt es viele Islandpferde und einen nicht sehr bekannten Wasserfall in dieser Gegend. Mit etwas Glück tanzt dann am Abend noch Aurora für uns.
Übernachtung in Blöndus

5./6./7. Tag:
Eine längere Fahrt bringt uns an den See Myvatn. Hier verbringen wir die nächsten drei Tage. Ein großes Abenteuer wird sicherlich  die organisierte Superjeep-Tour hinein in das Hochland über Schneefelder zum Aldeyafoss und weiter bis hin zum Hafnarbjargafoss. Diese verschneiten Wasserfälle sind zu dieser Jahreszeit extrem fotogen. Weiter erkunden wir die Gegend um den Myvatn. Hier befindet sich z.B das bizarre Dimmbuorgi. Weitere Motive sind die Geothermalfelder rund um Namaskard, auch bekannt als Hverir. Diese Gegend besteht aus farbigem Untergrund. Dampfende und brodelnde Tümpel in dieser skurrilen Landschaft bilden eine einzigartige Kulisse. Auch der Godafoss ist sicherlich mind. einen Besuch wert. Je nach Witterung steht auch der Dettifoss mit auf dem Programm.
Übernachtung ist in der Gegend von Myvatn.


Tag8:
Zum Sonnenaufgang werden wir nochmals in Hverir einen Stopp einlegen. Danach führt uns der Weg nach Akureyri. Von hier aus nehmen wir einen Inlandsflug zurück nach Reykjavik. Jeder hat noch etwas Zeit, um für sich die Hauptstadt des Landes zu erkunden. Am Abend beenden wir unsere Zeit mit einem gemütlichen Abendessen.
Übernachtung in Reykjavik


Tag9:
Unsere gemeinsame Zeit hat ein Ende. Wir werden von unserem Hotel mit dem Bus abgeholt. Dieser bringt uns zum Flughafen. Es geht nach einer wunderbaren Tour wieder zurück in die Heimat…

 

Leistungen

Inklusive

  • Unterkunft inkl. Frühstück
  • Transfers vom Flughafen Keflavik
  • Teilnahme an allen Workshopaktivitäten
  • Transport auf Island
  • Kraftstoff
  • Superjeeptour ins Hochland
  • Inlandsflug von Akureyri nach Reykjavik
  • Reisesicherungsschein

Exklusive

  • Anreise nach Island
  • Mittag- sowie Abendessen
  • Reiserücktrittsversicherung

Unterkunft

Die Unterkünfte reichen von Gästehäusern bis Hotels je nach Region und Möglichkeiten. Auf der Rundreise ändert die Gruppe öfters Ihre Unterkunft. Die Unterkunft ist im Preis mit enthalten.

Verpflegung

Frühstück ist im Preis inbegriffen. Für das Mittagessen haben die Reisegäste die Möglichkeit, sich eine kleine Brotzeit im Laden zu besorgen. Bezüglich Abendessen richten wir uns nach den Wünschen der Teilnehmer und den Gegebenheiten vor Ort. Dabei kann die Gruppe in ein freundliches Restaurant einkehren, oder das Essen auch mal selbst für sich zubereiten. Mittag- und Abendessen ist im Preis nicht enthalten.

Anreise

Die An- bzw. Abreise nach Island muss von jedem Teilnehmer individuell gebucht werden. So besteht auch die Möglichkeit für die Reisegäste, länger auf dieser schönen Insel zu verweilen und nicht nur für die Zeit der Fotoreise. Das Reisebüro Thürmer Tours steht bei der Buchung des Fluges gerne zur Verfügung.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über das Kontaktformular. Bitte sendet mir all eure Kontaktdaten inkl. Telefonnummer mit. Ich werde diese Daten dann an den Reiseveranstalter Thürmer Tours weiterleiten.

Diese Tour ist eine Mietwagentour. Dies bedeutet, jedem Teilnehmer steht es frei auch selbst zu fahren. Hierfür müsstet ihr jedoch im Voraus bei uns anfragen…

Klima
:
Dank des Golfstroms hat Island ein ozeanisches Klima. Generell ist das Wetter veränderlich, oft windig aber ohne extreme Schwankungen. Dennoch kann es gelegentlich zu heftigen Regenfällen und starkem Wind kommen. Die Temperaturen schwanken auf Island im Winter zwischen 5 Grad minus und 5 Grad plus. Der Golfstrom macht´s möglich. Dennoch kann starker Wind die Temperatur kälter fühlen lassen. Gute Kleidung ist also für die Tour im Winter wichtig.

Gepäck:
Wir empfehlen als Hauptgepäckstück eine stabile, wasserabweisende Reisetasche oder einen Rucksack. Koffer haben sich nicht bewährt, da sie in den Fahrzeugen zu viel Platz beanspruchen. Reisetaschen lassen sich lückenlos packen. Sie tragen Ihren Tagesrucksack mit Kamera und allen anderen notwendigen Dingen wie Lunchpaket.

Ausrüstung:
In diesen Blogeintrag von mir findet ihr alles was ihr im Winter auf Island beachten müsst.

Filter:
Bei diesem Workshop werde ich von www.kasefilters.de unterstützt. Die Teilnehmer bekommen die Möglichkeit mit qualitativ guten Filtern zu arbeiten und diese zu testen. Eine wirklich geniale Möglichkeit! Ich freue mich sehr über diese Zusammenarbeit.

Anmerkung:
-Wir fotografieren in der freien Natur. Somit haben wir keinerlei Einfluss auf die Witterungsbedingungen.
-Ich bin Naturfotograf. Dies bedeutet jedoch für mich, dass die Liebe und der Schutz der Natur wichtiger sind als gute Fotos und bitte euch, dies auch selbst zu berücksichtigen.
-Ich möchte euch darauf hinweisen, dass man für gute Bilder in der Naturfotografie häufig früh aufstehen muss. Daher werden auch wir, bei geeigneten Verhältnissen, vor Sonnenaufgang losziehen um bestmögliche Ergebnisse zu bekommen.

Für eine kleine Einstimmung zur Fotografie von Polarlichtern besucht meinen Blog von 4nature-photographers.

Das ausführende Reiseunternehmen ist:
Thürmer Reisen KG
Ekkehartstraße 15
85630 Grasbrunn
Telefon:089 43748290

Bei Fragen zum Workshop oder Anmeldung

Noch immer nicht sind alle Eindrücke und Fotos von dem wunderbaren Workshop sortiert. Durch die immer kompetente und hilfsbereite Betreuung der Profis (Jens und Sven) war es jedem von uns 6 Teilnehmern möglich, super Aufnahmen zu machen. Die Locations waren grandios und den großen Touristenströmen sind wir, dank guter Ortskenntnisse, gekonnt ausgewichen. Unsere Gruppe war buntgemischt und wir hatten bis zur letzten Sekunde Riesenspass. Bei der gemeinsamen Bildbesprechung bekamen wir alle noch kompetentes Feedback zu unseren Aufnahmen. Immer wieder gerne einen Workshop mit Jens und Sven!

Petra Haidn
2015, Island, Winter

Jens und Sven als Workshopleiter haben meine Erwartung weit übertroffen. Warum? Es wurden die bekannten Foto-Spots angefahren, aber auch viele Punkte, die so in keinem Reiseführer stehen.
Hintergrundinformationen zu den Lokationen wurden während der Fahrt gegeben, Detailinformationen vor Ort, um das „perfekte“ Foto zu kreieren. Jederzeit ansprechbar für Tipps und Tricks, behilflich bei Materialengpässen (Lee-Filter und Adapterringe) bis hin zur Reinigung des Sensors. Die konstruktiv, kritische Bildbesprechung, bei der die Teilnehmer auch gegenseitig von einander lernen konnten, hat das Bild abgerundet. Außerdem hat mir die sehr lustige, freundliche und offene Atmosphäre des Workshops gefallen. Ich würde die Workshops von Jens und Sven jederzeit weiterempfehlen. … und zum Schluss sind auch noch ein paar schöne Bilder rausgekommen. Was will man mehr? Vielen Dank auf diesem Wege an Jens und Sven für die tolle Vor- und Nachbereitung.

Holger Neuert
2015, Island, Winter

Vielen Dank für die sehr schöne Woche auf Island. Die Kombination aus schönen Fotospots auch außerhalb der Touristenbuspfade, die tiefe Kenntnis des Landes mit vielen Informationen während der Fahrt, die vielen Tipps zur Fotografie und die tolle Atmosphäre haben zu einem sehr gelungenen Fotourlaub beigetragen. Jederzeit gerne wieder!

Hüseyin Haybat
2015, Island, Winter

Vielen lieben Dank für eine für mich unvergessliche Woche. Hatte an Island schon meine Erwartungen, aber ich muss sagen, sie wurden bei weitem übertroffen. Die Schönheit des Landes ist unbeschreiblich, wobei Sven und du natürlich einen wesentlichen Teil dazu beigetragen habt, indem ihr uns zu wahnsinnig beeindruckenden Plätzen geführt habt. Am ersten Abend schon Polarlichter, da kann nicht mehr viel schief gehen. Es war für mich eine lehrreiche und gleichzeitig extrem lustige Woche. Diese Eindrücke in Worte zu fassen, ist äußerst schwer. Man muss es einfach erlebt haben. Und wenn ich an diese Woche zurückdenke, dann habe ich immer ein Lachen im Gesicht. Es war eine rundum schöne Woche mit lieben Menschen. Vielen lieben Dank dafür. Ich war nicht das letzte Mal in Island – so viel ist sicher.

Birgit Becker
2015, Island, Winter